shortlist

2007/01/03

Anna & Bernhard Blume | De-Konstruktiv

Zentrales Thema ist die Inszenierung spezifischer Aspekte des kleinbürgerlichen Milieus der 50er und 60er Jahre, dem das mit Dortmund verbundene Künstlerpaar entstammt. Die Zwanghaftigkeit der „heilen Welt“ provoziert eine Revolte der Seele, die in einem „Aufstand der Dinge“ ihren übertragenen Ausdruck findet: Möbel entwickeln ein Eigenleben und attackieren den Hausherrn; die Hausfrau muss sich vor umher fliegenden Tellern in Sicherheit bringen. Die gewohnte Ordnung der Dinge steht Kopf. | pr.MO |

'Das Künstlerehepaar Anna und Bernhard Blume gilt immer noch als Geheimtipp der deutschen Kunstszene, dabei hat sich wohl niemand so versiert den Untiefen des Gelsenkirchener Barocks gewidmet wie sie',
Michael Kohler in 'Wahnzimmer' | fr.Kultur&Medien | :: ujh

Anna & Bernhard Blume | De-Konstruktiv
19.11.2006 - 11.02.2007, MO Dortmund DE