shortlist

2007/02/26

: Andere Modernen | Different Modernities

springerin 1/07
Die Debatte über das Vermächtnis der Moderne scheint in der aktuellen Kunst, aber auch im sozialen wie politischen Leben ungebrochen anzuhalten. Glaubte man vorübergehend, in ein postmodernes Zeitalter eingetreten zu sein, so haben sich die Zeichen die letzte Dekade über zu wandeln begonnen. Leben wir vielleicht doch inmitten einer Art Rest-Moderne, so fragmentiert und überformt diese sein mag?

Das aktuelle Heft 1/07 der springerin greift ein Leitmotiv der documenta 12 – 'Ist die Moderne unsere Antike?' – auf und versucht, es entlang globaler Parameter weiterzudenken. Das indische Raqs Media Collective etwa begreift die Moderne als eine Art Warteraum, in dem unzählige andere als die tatsächlich realisierten Narrative auftauchen oder zum Vorschein gebracht werden können.

Mit der Rolle von Lowtech-Anwendungen in politischen und sozialen Zusammenhängen beschäftigt sich Alessandro Ludovico in Innovation des nackten Lebens / Bare-Life Innovation. :: UH
:. springer|in hefte für gegenwartskunst