shortlist

2007/03/26

: Wanderlesung

"Gedichte sind Texte, die gehört werden wollen. Sie leben nicht allein auf dem Papier, in der Datei oder im Kopf des Lesers, sondern gleichermaßen in der Stimme des Autors, im Ohr des Hörers," kündigte die lyrikline den diesjährigen Welttag der Poesie der UNESCO an. Fernab des eventgetriebenen Literaturbetriebs der lauten Metropolen begeben sich Gedichte auch auf Wanderschaft zu den Ohren eines überraschten Publikums.

Die Lyrikerin Ulrike Göttlich macht im Rahmen der Kempener Kunsttage an einigen Stationen des Atelierrundgangs eine Wanderlesung. Ulrike Göttlich sucht mit ihrer Lyrik stets die Verbindung zu anderen Künsten, verpflechtet ihre Worte mit Tönen, Musik, Bildern oder Bewegung. Gerade hat sie zusammen mit ihrem Ensemble das neue Lyrik-Programm EVA vorgestellt, einer lyrisch-musikalischen Kompilation, die verschiedene Lebensabschnitte einer eigensinnigen Frau beschreibt.
:. ulrikegoettlich.de