shortlist

2007/02/26

: Andere Modernen | Different Modernities

springerin 1/07
Die Debatte über das Vermächtnis der Moderne scheint in der aktuellen Kunst, aber auch im sozialen wie politischen Leben ungebrochen anzuhalten. Glaubte man vorübergehend, in ein postmodernes Zeitalter eingetreten zu sein, so haben sich die Zeichen die letzte Dekade über zu wandeln begonnen. Leben wir vielleicht doch inmitten einer Art Rest-Moderne, so fragmentiert und überformt diese sein mag?

Das aktuelle Heft 1/07 der springerin greift ein Leitmotiv der documenta 12 – 'Ist die Moderne unsere Antike?' – auf und versucht, es entlang globaler Parameter weiterzudenken. Das indische Raqs Media Collective etwa begreift die Moderne als eine Art Warteraum, in dem unzählige andere als die tatsächlich realisierten Narrative auftauchen oder zum Vorschein gebracht werden können.

Mit der Rolle von Lowtech-Anwendungen in politischen und sozialen Zusammenhängen beschäftigt sich Alessandro Ludovico in Innovation des nackten Lebens / Bare-Life Innovation. :: UH
:. springer|in hefte für gegenwartskunst

2007/02/20

: Kaizen, Otranto, Abendlicht

sinn-haft16

'Dein lachsfarbenes, da, unter dem Falbhaar-Dreieck, ist nicht für mich. Es hat sich erwiesen. Ich soll es nicht ansehen, nicht streicheln, nicht küssen dürfen. Ich hätte es gerne besprochen, ich hätte ihm gerne die Leviten gelesen, ich hätte ihm gerne gehuldigt, dem spitzen Eck im schiefen M deiner Beine, deiner langen, schlanken Beine wohlgemerkt, ...'
aus Kaizen / Drei Vorstellungen von Marcus Hammerschmitt in sinn-haft nr. 16. sexnummer.

sinn-haft, zeitschrift in print und web für kultur und theorie, herausgegeben vom hyper[realitäten]büro. aktuell: 20. City Contest :: UH

: Uri Avnery | Facing Mecca

MUST A Native-American recognize the right of the United States of America to exist?
Interesting question. The USA was established by Europeans who invaded a continent that did not belong to them, eradicated most of the indigenous population (the "Red Indians") in a prolonged campaign of genocide, and exploited the labor of millions of slaves who had been brutally torn from their lives in Africa. Not to mention what is going on today. Must a Native-American - or indeed anybody at all - recognize the right of such a state to exist? more ... | Uri Avnery's Column |

MUSS ein Indianer das Existenzrecht der Vereinigten Staaten anerkennen?
Eine interessante Frage. Die USA wurden von Europäern gegründet, die einen Kontinent eroberten, der ihnen nicht gehörte, die den Großteil der indigenen Bevölkerung (die „Indianer“ ) in einem langen Völkermordfeldzug auslöschte, und die die Arbeit von Millionen Sklaven ausbeuteten, die brutal aus ihren Leben in Afrika gerissen wurden. Und dabei haben wir noch gar nicht erwähnt, was heute geschieht. Muss also ein indianischer Ureinwohner – oder überhaupt irgendjemand – das Existenzrecht eines solchen Staates anerkennen? weiter ... in Mekka entgegen.

Uri Avnery ist ein israelischer Journalist und Schriftsteller, der die Idee des israelisch-palästinensischen Friedens und die Koexistenz zweier Staaten vertritt: des Staates Israel und des Staates Palästina, mit Jerusalem als gemeinsamer Hauptstadt. :: UH

2007/02/16

: Juno6 | lipsia

hc174artist : juno6
titel : lipsia
release : hc 174
netlabel : hippocamp

lipsia is an amazing release by Juno6, aka Stefan Schultz from Leipzig, Germany. A trippy downtempo electronica 4-track EP.
1 of 4 tracks:
01 aquaeduct | 7:34 |
complete release | 256kbps mp3 | hippocamp
CC License: by-nc-nd | .: xmp3.playlist :: UH

: Sannah Kvist

closetohome/3
close to home | © Sannah Kvist
:. Portfolio | Sannah Kvist, via | Kunstbetrieb | :: UH

: Armut trotz Arbeit

Der luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker hatte sich im vergangenen Jahr für eine soziale Grundsicherung ausgesprochen. "Jeder, der in einem EU-Mitgliedsland wohnt, hat Anspruch auf ein Mindesteinkommen", Juncker in einem Interview der FR.

In den meisten Mitgliedsländern der Europäischen Union, 20 von heute 27, sind Mindestlöhne gesetztlich vorgeschrieben. Auch in vielen OECD-Ländern, die USA, Kanada und Australien inklusive, gibt es seit langem Mindestlöhne. Nur in der Bundesrepublik gelten sie im neoliberalen Wirtschaftskurs als 'Jobkiller'. :: UH
Armut trotz Arbeit von Michael R. Krätke in Freitag 07

:. Lohnnebenkosten : die Wirklichkeit zerstört einen Mythos | tatenlose vollbeschäftigung

2007/02/14

: My Funny Valentine


Chet Baker live in Tokio 1987

2007/02/12

: Justine Cooper | Havidol

havidol

Justine Cooper | 'Havidol', 2007
HAVIDOL when more is not enough.
Die australische Künstlerin Justine Cooper arbeitet immer wieder an der Schnittstelle Kunst/Kultur und Wissenschaft/Medizin. Ihr neuestes Projekt 'Havidol' ist ein klassischer Fake: Ihre fiktionale Marketingkampagne wirbt für ein magisches, glückbringendes Lifestyle-Medikament - und verspricht Abhilfe gegen 'Dysphoric Social Attention Consumption Deficit Anxiety Disorder' DSACDAD (etwa: Dysphorisches soziales Aufmerksamkeitsdefizit und Beklemmungsverwirrung).
HAVIDOL is the only known medication available for this newly recognized disorder.
'Havidol is an artful parody of a new kind of gold rush heralding an era in which pharmaceutical companies mine psycho-chemicals for a public who is ready to swallow almost anything in the pursuit of the new American Dream: a life without pain, only gain', erklärt ihre New Yorker Galerie Daneyal Mahmood das Projekt. via | boingboing/rebel:art | :: UH

2007/02/09

: Internationale Forum des Jungen Films

Das Internationale Forum des Jungen Films ist die risikofreudigste Sektion des Berlinale-Programms. Das diesjährige Programm des Forums umfasst Filme aus 29 Ländern, darunter 25 Weltpremieren und 15 Erstlingswerke. :: UH
:. Berlinale 08.-18.02.2007

: Sundance Film Festival

Das Sundance Film Festival, das unter dem Patronat von Robert Redford veranstaltete Stelldichein des unabhängigen Filmschaffens im winterlichen Utah, gilt als die nordamerikanische Independent-Plattform, die auch als Motor dafür gelten kann, dass im letzten Jahr mehr Dokumentarfilme denn je in den US-Kinos zu sehen waren.
Politisch korrekt in Park City von Michel Bodmer für NZZ/film :: UH

2007/02/07

: Akira Kurosawa | Rashomon

rashomon

The 1950 movie, directed by Akira Kurosawa, tells the story of a rape and murder through the widely differing accounts of four witnesses, including the perpetrator and, through a medium, his victim. Each version contradicts the others which leaves the viewer unable to determine the truth of the events. The b/w film is available in public domain at Internet Archive and Google Video.
Rashomon ist ein Film-Klassiker von Akira Kurosawa, der ein Gewaltverbrechen aus den unterschiedlichen Perspektiven der Beteiligten schildert. Der Film wirft die Frage auf, ob es überhaupt die Wahrheit gibt, oder nur mehrere subjektive Teilwahrheiten? Nach Ablauf des Copyrights ist der Film jetzt gemeinfrei, und liegt in verschiedenen Versionen zum freien Download bei Internet Archive und Google Video. via | we make money not art/bibi | :: UH

2007/02/06

: Francois Truffaut 75

truffaut


Der 1984 verstorbene französische Filmregisseur François Truffaut gehörte zusammen mit Jean-Luc Godard zu den Hauptvertretern der Nouvelle Vague.
'Als vor ein paar Jahren Francois Truffauts umfassende Korrespondenz veröffentlicht wurde, da konnte man noch einmal nachlesen, mit welcher Zärtlichkeit und Freundschaft der 1984 verstorbene Regisseur seinen Schauspielern, Autoren und Mitarbeitern verbunden war. Truffauts geistreiche, lakonische, heitere Briefe zeugen von einer tiefen Liebe zum Kino, aber eben auch zu den Menschen, die seinen Weg begleiteten.'
Für Katja Nicodemus wird kein anderer französischer Regisseur so sehr mit Liebe und Leidenschaft in Verbindung gebracht.
Ein bedingungslos Liebender | dradio.de feature, mp3 podcast

Mein persönlicher Lieblingsfilm ist der 1977 entstandene Der Mann, der die Frauen liebte | amazon. Es ist seine Leidenschaft, die dem tragischen Helden des Films zum Verhängnis wird. Seit seiner Jugend ist Morane von Frauenbeinen fasziniert. 'Die Beine der Frauen sind die Zirkel, die den Erdball in allen Himmelsrichtungen durchmessen und ihm dadurch sein Gleichgewicht und seine Harmonie geben,' bekennt er. Als er in Gedanken versunken lasziv dahinschreitenden Frauenbeinen nachschaut, wird er von einem Auto erfasst. Der Film beginnt mit Moranes Beerdigung und vielen Frauen, die ihn zu Grabe tragen. Seine zahlreichen Geliebten zeigen ihm noch einmal, was er an ihnen besonders liebte, ihre Beine. :: UH
:. François Truffaut | imdb

2007/02/05

: Alain Badiou | Das Jahrhundert

Alain Badiou gilt als einer der einflussreichsten Theoretiker Frankreichs.
In seinem gerade in der Bundesrepublik erschienenen Buch 'Das Jahrhundert'(amazon) nimmt sich Badiou der Mammut-Aufgabe an, das ganze 20. Jahrhundert zu denken, ohne die Conclusio zu ziehen, der momentane Stand der Dinge wäre die einzig wahre Lehre aus der Geschichte. Sein 'Jahrhundertschritt' durchmisst einen Parcours, der von der Oktoberrevolution, dem Stalinismus und Maoismus über Brecht, Freud, den Surrealismus und die Mathematik bis zur fragilen Lyrik eines Paul Celan oder Ossip Mandelstams reicht. Dabei erhebt sich der Philosoph nicht über seinen Gegenstand, sondern untersucht, 'wie sich das Jahrhundert selbst gedacht hat'.
Jan Pehrke in Ein ganzes Jahrhundert denken, um weiter zu kommen für telepolis

2007/02/03

: Norma Desmond

to the top...

Rather than love, than money, than fame, give me truth.
Henry David Thoreau

Digging around Black Sweater, White Cat i found the excellent photo-set the human condition by Norma Desmond, the photo 'to the top ...' is under CC License.
Zigong Blues, Harmsichord | archive.org
Described as 'Blues in F sharp with Chinese instruments' by Harmsichord, released under CC-License. :: UH