shortlist

2008/08/28

: Planka & Tankafritt

rettung ohne untergang by oolab

Globalisierung heisst in der direkten Übersetzung eigentlich nur, dass alles getan werden muss, um auf einem weltweiten Kapitalmarkt eine möglich hohe Rendite zu erzielen. Diesem Märchen von den freien Marktgestzen sind nicht nur Volksbetriebe in Deutschland aufgesessen, dabei wurde dieses Märchen von den so genannten weltweiten Marktzwängen, denen nun alles unterliegen soll von den NeoCaps ( NeoKapitalisten ) nicht einmal einfühlsam vorgetragen.

In Schweden, dem Land im hohen Norden Europas, das einmal - lang ist es her - vorbildlich für seine Sozialpolitik war, haben internationale Konzerne das Volk längst von seinem mit Steuergeldern erarbeiteten 'Volkseigentum' der kommunalen Betriebe befreit. In der Regel führten danach die 'marktwirtschaftlichen Zwänge' zu drastischen Preisanstiegen, die mit den Steigerungen der Löhne kaum stand hielten. Eines der jüngsten Beispiele ist die Stockholmer U-Bahn, die zwar weiterhin im (rechtlichen) Besitz der Kommunalverwaltung ist, doch deren Aufgaben komplett an private Unternehmen vergeben wurden, Betreiber ist seit fast 10 Jahren der französische Ableger des Transport-GlobalPlayers Veolia; für die aktuelle Ausschreibung hat sich die Deutsche Bahn beworben.

Das führte in den vergangenen Jahren dazu, dass das Monatsticket der U-Bahn für Jugendliche nicht mehr zu bezahlen war, und daher 'Schwarzfahren' angesagt ist. Seit einiger Zeit gibt es dafür sogar eine Organisation und die Versicherung Planka, die Schwarzfahrer vertritt, wenn sie erwischt werden. Begleitet wird die Initiative von einem interaktiven Frühwarnsystem für die Controlettis per SMS und aktivem Massenschwarzfahren und anderen PowerAktionen rund um die U-Bahn-Logistik.
Jedes Mitglied zahlt 10 Euro (etwa 100 Kronen) im Monat ein. Falls es beim Schwarzfahren erwischt wird, schickt es den Strafzettel (in Höhe von 1200 Kronen) an uns – wir bezahlen ihn dann. Wie bei einer normalen Versicherung gibt es auch bei uns eine Selbstbeteiligung, das sind jeweils 100 Kronen. Unter dem Strich ist das für den einzelnen weit günstiger als die 690 Kronen, die heute für eine Monatskarte in Stockholm fällig sind.
Wladek Flakin in Der öffentliche Verkehr muß ein Recht für alle sein bei | jw |

So ähnlich funktioniert das auch beim Filesharen: 'Tankafritt heißt die schwedische Versicherung, die Raubkopierer gegen die finanziellen Risiken ihrer Vergehen versichert. 15 Euro kostet die Anmeldung für ein Jahr. Wird man beim Filesharing erwischt, trägt die Kosten für Anwalt und Bußgeld die Versicherung. Entstanden ist Tankafritt aus der politischen Protestbewegung gegen die Verschärfung des Urheberrechts in Schweden letzten Sommer.'
in Piratenschutz von Lea Hamper für | jetzt |

foto :
rettung ohne untergang by oolab by-nc-sa
tags : activism, capitalism, culture
.:. oo

2008/08/26

: When Too Perfect

When too perfect,
lieber Gott böse.


In nur sechs Worten fasste der geniale Pionier der Videokunst Nam June Paik seine Lebensphilosophie zusammen, und schrieb allein mit diesem Satz ein ganzes Lehrbuch.

Nam June Paik starb Anfang 2006 mit 74 Jahren in Miami. Ursprünglich studierte er als Musikkomponist bei Karlheinz Stockhausen in Köln. Auf Fluxus-Konzerte in Amsterdam, Kopenhagen, Paris und Düsseldorf, folgten erste Videoinstallationen. Der gebürtige Koreaner vertrat Deutschland 1993 auf der Biennale in Venedig.
Monitore blicken zurück, Martin Zeyn für | taz |

tags : art, video, paik
.:. uh

2008/08/23

: Solidaritätskonzert für Kölner Baui


Am 12.8.08 erhielt Gottfried Schweitzer, der seit der Gründung des Bauspielplatz Friedenspark in Köln vor über 30 Jahren dort als Pädagoge arbeitet, seine fristlose Kündigung und Hausverbot überreicht – ohne Begründung.

Gegenüber dem Betriebsrat erklärte die Geschäftsführung der JugZ gGmbH, Träger des Bauspielplatzes: Ein Strahler, der seit vielen Jahren im Außenbereich den Platz beleuchtet, sei zerstört worden und unter gewissen Umständen hätte sich da ein Kind tödlich verletzen können. Deshalb - obwohl Gottfried in der Zeit davor Urlaub hatte, und danach mit 60 Kindern und Jugendlichen 2 Wochen in Dänemark war -, kündigte ihn die Geschäftsführung fristlos am mitten in der Ferienmaßnahme in Dänemark (die man ihn aber noch zu Ende führen ließ).
Schon am Tag der Kündigung gab es spontante Proteste und am Abend trafen sich über 100 Personen und gründeten das Solidaritätskomitee Schweitzergarde.
Solidarität mit Kölner Genossen | indymedia |
Kölner 'Baui'-Freunde rufen zur Protestkundgebung auf | NRhZ |

|| Am Sonntag, dem 24.08.2008, findet vor dem Bauspielplatz Friedenspark die erste große Protestkundgebung gegen die fristlose Kündigung von Gottfried Schweitzer statt! Vom Programm her wird sie immer mehr zu einem großen bunten Südstadtfest mit:
Jürgen Becker, Klaus der Geiger + Freunde, Kozmic Blue Bijan, Lemmi, Rolly Brings, Johannes Stankokski, Herr Tarzer, eSteffania, Bruno Leicht, Eierplätzchenband, Südstadtlatinos

Solidaritätskonzert 'Wir sind Baui!'
|| 24.08.2008 Bauspielplatz Friedenspark, Köln DE
:. Schweitzergarde
video : läuftläuft, The World live @ Baui 2008

update 01/09/2008 :
|| BAUI Protestmarsch
Das Solidaritätskomitee hat bereits weit über 2000 Unterschriften gesammelt, die sich gegen die völlig haltlose fristlose Kündigung von Gottfried Schweitzer aussprechen, der seit über 30 Jahren den Baui aufgebaut hat.

Gleichzeitig wird eine Protesterklärung von über 40 Kölner Kulturschaffenden übergeben; zu den Unterzeichnern gehören bekannte Künstler aller Kulturbereiche, wie die Gaukler Lemmi und Herr Tarzer, der Kabarettist Jürgen Becker, Gerd Köster hat unterschrieben, die Musiker Wolfgang Niedecken und Klaus der Geiger, der Geschichtenerzähler Martin Stankowski, die Edelweißpiratin Mucki Koch, Klaus der Geiger, der Regisseur Thomas Ulrich und viele andere Liedermacher, Künstler, Musiker, Pfarrer, Boule-Spieler und und und …

Es werden mehrere Hundert Teilnehmer – Kinder, Jugendliche, ältere Südstädter – erwartet, die zusammen mit der Band der Schweitzergarde diese Unterschriften der Geschäftsführung der JugZ gGmbH direkt übergeben wollen.

Der Protestmarsch beginnt gegen 15.30 Uhr vor der Polizeiwache an der Haltestelle Venloer Str./Gürtel und endet gegen 16 Uhr vor dem Haus der Geschäftsführung in der Christianstraße 82, Köln.

|| Sozialarbeit ohne einen Schuss Anarchie ist keine gute Sozialarbeit !
Jürgen Becker während des Solidaritätskonzertes über Ambiguitätstoleranz.

Wir sind BAUI ! - Für die Kinder
In Zusammenarbeit mit der Kölner Produktion CCCP hat magacine die Dokumentation Wir sind BAUI ! - Für die Kinder mit der Aufzeichnung des spontanen Solidaritätskonzertes begonnen, und wird die Aktivitäten des Solidaritätskomitees Schweitzergarde begleiten.

Jürgen Becker @ BAUI | 6:00 |
/ download : Jürgen Becker @ BAUI, 128k mp3, zip, 5,5 mb
magacine 2008 cc license : by-nc-sa
tags : action, music, cologne, läuftläuft
.:. uh

2008/08/22

: WAS IST DAS ... | 2.3

Die shortlist | for art and culture wird in 3 Wochen 3 Jahre alt. Wir möchten das mit unseren Lesern im anspruchsvollen Rahmen feiern, und zum pointierten Lesevergnügen animieren.

Aktuell werden wir Ihnen 3 Fragen stellen, die ältere shortlist.Artikel aus Kunst, Kultur und Wissenschaft der vergangenen Jahre betreffen. Unter allen Einsendern verlosen wir 30 limited art.DVDs, die crosxcanal.net zum Jahresende veröffentlichen wird. Unter den richtigen Zusendungen werden zusätzlich 3 ausgewählte Werke und Bücher der in der shortlist | for art and culture besprochenen Künstler verlost.

Senden Sie uns den gefundenen Link, in dem die Frage beantwortet wird, bitte bis
>|| 27.09.2008 an | shortlist@culturecuts.net |
mit dem jeweiligen tag 1.3, 2.3 oder 3.3. Viel Glück wünscht Ihnen die ganze shortlist.Redaktion und
Marie DeCloux | press/culture cuts

|| : WAS IST DAS ... | 2.3
Was ist es, das Dir zeigt, dass es immer weiter geht ?

shortlist 3rd

tags :
art, culture, blog, 2.3
.:. md

2008/08/21

: Frederic Lezmi

: Frederic Lezmi  Next Level - Dubai
click2XL

Frederic Lezmi | Next Level - Dubai
Dubai, nach Shanghai die zweitgrößte Baustelle der Welt, schoss innerhalb kürzester Zeit zum Knoten- und Umschlagsplatz weltumspannender Waren-, Kapital- und Menschenströme empor. Dieses Phänomen zwischen Kulisse und Hintergrund untersuchte der Kölner Fotograf Frederic Lezmi (1978) bei einem einmonatigen Aufenthalt im Frühjahr 2007 mit seiner Kamera.
Den Blick lenkt er auf scheinbar urbane Orte und Plätze, wo das Angestammte/ Lokale auf das Importierte/ Globale trifft. Westliche Werte und orientalische Traditionen treten dabei einerseits in einen Dialog, prallen andererseits aber auch unmittelbar aufeinander – in jedem Fall beeinflussen sie sich gegenseitig.

Die Ausstellung Next Level - Dubai findet im Rahmen von ARTRMX statt, Kölns neuem, themenbezogenen Kunstfestival. Bei ARTRMX muss man noch abwarten, ob es tatsächlich zeitgenössische Kunst in ungewöhnlichem Rahmen präsentieren wird, bei der Galerie Lichtblick kann man sich dagegen auf eine gute Wahl der Galeristen Tina Schelhorn und Wolfgang Zurborn verlassen.

Frederic Lezmi | Next Level - Dubai
22.08. - 31.08.2008
Lichtblick, Köln DE
|| Eröffnung : 22.08.2008, 20 H
|| Konzert : 21 H, Kwaggawerk
:. Frederic Lezmi

tags : art, photography, lezmi, summerWaves08
.:. uh

2008/08/20

: Karlheinz Stockhausen | 80

Der 80. Geburtstag des 2007 verstorbenen Komponisten Karlheinz Stockhausen ist Anlass für ein 10-tägiges Festival in Köln. Sein Werk ist untrennbar mit dem WDR verbunden, der ihm am 22. August 2008 einen Radiotag widmet.

In Gesänge des Jünglings ( WDR 3, 15 - 17 H ) senden die Musikpassagen Frühwerke, im Gegenschnitt mit Musik von Vorbildern und Leitfiguren wie Beethoven, Bartók, Webern, Varèse und Mozart.

Herzstück des WDR Radiotages ist die posthume Uraufführung eines seiner letzten Werke: Balance - aus dem Zyklus 'Klang', das in 5.1 Surroundsound ausgestrahlt wird ( WDR 3 20 - 0 H ). Ab Mitternacht folgen ein zweistündiges Portrait Stockhausens und ab 2 H Meilensteine der Moderne aus der Feder Stockhausens, von "Kontakte" bis zum späten "Helikopter-Streichquartett". Der SWR sendet eine 3 1/2-stündige Collage zum monumentalen Stockhausen-Zyklus LICHT ( SWR 2 22.08.2008 19 - 22:30 H ).
:. Stockhausen 80 | Festivalseite
:. Das Wunderwerk | shortlist
tags : art, music, stockhausen, summerWaves08
.:. uh

2008/08/19

: CoCo Chanel | 125

Coco Chanel und Jean Cocteau (1924)

CoCo Chanel
, die vielleicht wichtigste Modeschöpferin des 20. Jahrhunderts, wäre heute 125 Jahre alt geworden; sie starb mit 87 Jahren 1971 in Paris.

CoCo Chanel schaffte das Korsett ab, das 'Kleine Schwarze' war ihre Erfindung, wie das legendäre Parfum 'No.5'. CoCo Chanel soll gesagt haben: 'Ich bereue nichts, ausser dem, was ich nicht getan habe', und beschrieb mit diesem MinimalSatz eine ganze Lebensweisheit der grenzenlosen, mutigen Neugier.
CoCos neuer Stil
Mit 20 Jahren beginnt CoCo Chanel in einem Strickwarenunternehmen zu arbeiten, hegt aber bereits den sehnlichen Wunsch, der Mittelmäßigkeit zu entkommen.
CoCo Chanel, Hommage an eine Avantgardistin | vogue |

foto : Coco Chanel und Jean Cocteau (1924) | wikipedia |
tags : culture, fashion, chanel
.:. uh

2008/08/14

: Benedicte Maurseth

Musik der Welt - Saitensprünge
Eine Klangreise durch die vielfältige Welt der Saiteninstrumente. Ob gestrichen, angeschlagen oder gezupft - in allen Kulturen spielen sie eine wichtige Rolle.

Mit Saitensprüngen über alle Grenzen hinweg: vom Klavier über die Harfe zur Gitarre, von der arabischen Laute 'Oud' zur marokkanischen 'Gumbri', vom Kontrabass zu den transsylvanischen Geigen, von der finnischen 'Kantele' zur türkisch-orientalischen Zither 'Kanun', von der madagassischen 'Valiha' zur japanischen 'Koto'. Oder von der indischen 'Sitar' zur afrikanischen 'Kora'...

Dazu ein Beitrag von Birger Gesthuisen über die norwegische Hardanger Geigerin Benedicte Maurseth.
17.08.2008 19:05 H WDR 3 Lounge
tags : music, maurseth, summerWaves08
.:. oo

2008/08/13

: Berlin, 13. August 1990

18 years ago : 08/13

CHANGE | ©1990 by Uwe Haack /virage



... Nichts ist ewig.
Die großen Ideen,
in deren Namen Menschen
geknechtet werden
und sich knechten lassen,
zerbrechen.

...

... Nothing is eternal.
The big ideas,
in the name of which people
are subjugated
and let themselves be subjugated,
are shattered. ...

XIX Kreuzberg/Berlin-Mitte, Beton, außer Betrieb
text.foto : CHANGE, Uwe Haack © 1990 / virage
|| 'Berlin, 13.August 1990', Verlag CONSTRUCTIV Berlin
|| Hrg. Viola Sandberg und Ulrich Herold

tag : berlin, photography, haack
.:. md

: Hermann Lingg

Nicht jenes Zaubernetz, gesponnen
Aus deinem schönen Lockenhaar,
Auch nicht dein leuchtend Augenpaar
Hat so mein Herz für dich gewonnen,
Nein, eine Schönheit höh’rer Art,
Die immer mehr sich offenbart.

Der reine Wert, dein innres Leben,
Der Seelenadel, der dich schmückt,
Das ist’s, was mich an dir entzückt;
Und beben muß ich, tief erbeben:
Es beugt mich der Gedanke fast,
Daß du mich lieb gewonnen hast.


Hermann Lingg
in 'Ausgewählte Gedichte', 1853

Hermann Lingg ( 1820 - 1905 ) war ein deutscher Dichter. Als Lyriker und Epiker widmete er sich besonders dem Verfassen von Balladen, schrieb aber auch Dramen und Erzählungen. via | lyrikmail |

lingg corona
lingg corona | 2:07 |
aus Poems Between Images : poem - Hermann Lingg, music - NIN, voice - UE J. HAWK
virage 2008 cc license : by-nc-sa

tags : poetry, lingg, nin, hawk
.:. md

2008/08/08

: 08.08.88 - 08.08.08

Am 08.08.1988 bereitete ich mich am Wochenende auf Dreharbeiten in Goslar vor. Fernab in Burma starben mehr als 3.000 Studenten bei dem Versuch die Militärjunta Burmas mit friedlichen Mitteln zu stürzen. Das Militärregime konnte sich der unprätentiösen Waffenunterstützung des totalitär-maoistischen Nachbarn China sicher sein, damals wie - neokapitalistisch gewandelt- heute.

Am Abend des 08.08.2008 werden die Olympischen (TV)Spiele in Peking eröffnet, zahlreiche selbsternannte oder so genannt demokratisch gewählte Staatsvertreter werden mit leuchtenden Augen den Zeremonien ihres wichtigsten Wirtschaftspartners folgen; die 8 ist eine besondere Glückszahl für die Chinesen klärte uns Unwissende bereits vor einigen Tagen das manager-magazin auf, damit wir den schwierigen Sachverhalt bis zur Propaganda(live)-Schaltung auf allen Kanälen auch verstanden haben.
weiter ... | uturn 13.shortlist |
tags : activism, burma, china
.:. uh

: Franco Bianco | miga 28

: Franco Bianco | miga 28
click2XL

Franco Bianco is from Argentina, but now is living in Switzerland. His music experimented a huge growing in the last years, due to the multiple works released in different labels and netlabels, making possible his positioning in the more and more saturated dance music scene.
His main argument is to be original when he face these tasks, very groovy and fresh minimal with percussions and samples going out from the current trendy minimal style, which will help us on the way through this hot summer.
:. Franco Bianco | mySpace

|| please note :: Franco Bianco Live@MLP Fest 01-2008 | mp3, 52'

: Franco Bianco | miga 28

artist : Franco Bianco
titel : Origenes
release : miga28
netlabel : miga

2 of 5 tracks
02 Complejos Out of Stock | 6:32 |
05 Origenes | 10:45 |
complete release | stream / 320Kbps mp3 | miga
cc license : by-nc-sa
.: xmp3.playlist | shortlist |

tags : label, music, creative commons, bianco, summerWaves08
.:. oo

2008/08/07

: Subkulinaria

: Davide Dutto | subculinaria

Verschiedene Ereignisse katapultierten in diesem Jahr das Thema Ernährung auf die ersten Seiten der Presse: Nahrungsmittelknappheit und steigende Preise für Lebensmittel, Hunger und Fettleibigkeit, Gentechnik und die bedrohte biologische Vielfalt. Auch Künstlerinnen und Künstler aller Sparten tragen zu dieser Debatte bei und eröffnen mit ihren Werken neue Perspektiven auf die komplexe Thematik. Die Ausstellung Subkulinaria präsentiert vom 8. bis 10. und vom 15. bis 17. August 2008 im Inneren der Deutzer Brücke in Köln die Werke zwölf bildender Künstler aus sieben Ländern. In ihren Werken setzen sie sich mit Ernährung auseinander, indem sie Subkultur und Kulinarisches miteinander vereinen.
| pr.Subkulinaria / pdf |

Beteiligte Künstler sind Davide Dutto, Claus Dieter Geissler, Nikolaus Geyrhalter, Wam Kat, Chidi Kwubiri, Rosa Lachenmeier, Gregor Lawatsch, Alex Mora, Charles de Moura, Martine Saurel, Johannes S. Sistermanns, Dennis Thies, Cornel Wachter und Insa Winkler.

| Johannes S. Sistermanns - Reis und Wasser
Lässt Geschmack sich auch hören? Ausgehend von der ostasiatischen Idee des Faden, vermittelt durch den eindringlichen Geruch von gekochtem Reis, webt Sistermanns eine zurückhaltende, alle Sinne ansprechende KlangPlastik.
Durch das kontinuierliche Kochen von Reis in mehreren Reiskochern wird im dritten Brückenraum zur Deutzer Seite hin der fade Duft von Reis etabliert. Reis ist ein Süßgras, das singen kann ( zwischen zwei Daumen gespannt ) und Reis ist eine der wichtigsten Nutzpflanzen der Erde: Für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung stellt er das Hauptnahrungsmittel dar.

|| Subkulinaria
|| 08.-17.08.2008 Deutzer Brücke, Köln DE

foto : Davide Dutto in Subkulinaria, by Ole Olsen /culture cuts
tags : art, exhibition, sistermanns
.:. oo

2008/08/06

: WAS IST DAS ... | 1.3

Die shortlist | for art and culture wird in 6 Wochen 3 Jahre alt. Wir möchten das mit unseren Lesern im anspruchsvollen Rahmen feiern, und zum pointierten Lesevergnügen animieren.

In den kommenden Wochen werden wir Ihnen 3 Fragen stellen, die ältere shortlist.Artikel aus Kunst, Kultur und Wissenschaft der vergangenen Jahre betreffen. Unter allen Einsendern verlosen wir 30 limited art.DVDs, die crosxcanal.net zum Jahresende veröffentlichen wird. Unter den richtigen Zusendungen werden zusätzlich 3 ausgewählte Werke und Bücher der in der shortlist | for art and culture besprochenen Künstler verlost.

Senden Sie uns den gefundenen Link, in dem die Frage beantwortet wird, bitte bis
>|| 27.09.2008 an | shortlist@culturecuts.net |
mit dem jeweiligen tag 1.3, 2.3 oder 3.3. Viel Glück wünscht Ihnen die ganze shortlist.Redaktion und
Marie DeCloux | press/culture cuts

|| : WAS IST DAS ... | 1.3
Was ist das, was Dich an alle Enden der Welt bringt,
ohne dass Du Dich von der Stelle bewegst ?


shortlist 3rd

tags :
art, culture, blog, 1.3
.:. md

2008/08/05

: Baikal-See erweist sich tiefer als gedacht

Zwei russische Mini-U-Boote haben am Beginn einer zwei-jährigen Expedition die tiefste Stelle des weltweit größten Süßwassersees Baikalsee erreicht.
Wie RIA Novosti berichtet, wurde somit ein neuer Weltrekord für Süßgewässer aufgestellt. Die bemannten Apparate Mir-1 und Mir-2 erreichten den Boden in 1680 Meter Tiefe. Zuvor galt der Baikal-See nur als 1637 Meter tief. Die Rekordmission erfolgte in der Nähe der Olchon-Insel. In den nächsten zwei Jahren sind 160 weitere Taucheinsätze geplant, um das Bodenrelief zu erforschen, Grundproben zu entnehmen, archäologische Artefakte zu sichten sowie Bodenschätze zu präzisieren.

Der 25 Millionen Jahre alte und 636 Kilometer lange und 79 Kilometer breite Baikal-See liegt im Süden Ostsibiriens und gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Er macht 20 Prozent der weltweiten und 90 Prozent der russischen Süßwasservorräte aus.

Die Tiefsee-U-Boote Mir-1 und Mir-2 erlangten ihren speziellen Bekanntheitsgrad durch die Arctic Deep-Water Expedition, mit der Russland im Jahre 2007 seinen territorialen Anspruch am Meeresboden des Nordpols eindrucksvoll manifestierte.
tags : science, baikal
.:. uh

2008/08/04

: Swissness interpretiert von Hugo Loetscher

Am vergangenen Wochenende konnte ich eine sehr schräge, anarchisch kraftvolle Schweizer Eigenart des Guggens kennen lernen. Kein Wunder, dass mir nun Texte über, mit, unter, neben und wie auch immer über die Schweizer und ihre vermeintlichen Vorlieben besonders auffallen. Ich erinnere mich, dass es vor Jahren mit Ägypten und den Pyramiden ähnlich war. Der Reisende kann stets Geschichten erzählen, selbst wenn er Deckklasse reist.

Hugo Loetscher muss vermutlich nicht mehr die billigen Tickets der Deckklasse für die Überfahrt kaufen. Er ist ein bekannter Schweizer Schriftsteller, der seinen Zeitgenossen gern den Spiegel ihrer Tugenden vorhält. In der NZZ fragt er
Bin ich als Schweizer zu Swissness verpflichtet ?
Da kommt man nach Zürich zurück – und was empfängt einen in der Untergrundbahn, bevor man zur Passkontrolle kommt? Herdengeläut und das Muhen von Kühen. Ich werde jeweils verlegen, da ich keinen Melkschemel im Gepäck habe.
weiter ... | Hugo Loetscher für nzz |
tags : culture, literature, loetscher
.:. uh

2008/08/01

: Full Orbient | The Orb by XLR8R

dreaminORB by oolab
WAKE UP AND SHAKE YA BODY
Der WAKE UP CALL 4 the nite wird heute mit dem KLANGAPPARAT intravenös direkt in die Beine gesetzt, aufsteigende Tendenz; CARPE NOCTEM :::
Für den Podcast des in New York und San Francisco situierten Metro- Mags XLR8R ( sprich “Accelerator” ) hat Niemand Geringerer als die britische Band The Orb ( = Kollektivsingular | home ) ein psychedelisch funkig flirrendes Mix zusammengestellt : “Full Orbient” dauert bedauerlich kurze 32 Minuten und neununddreissig Sekunden , “Replay” ist also angesagt.
:. The ORB | mySpace
tags : music, orb, summerWaves08
foto : dreaminORB by oolab
.:. uh